Archiv der Kategorie: Betriebssystem

Wie deinstalliere ich Windows Movie Maker?

Brauchen Sie eine Deinstallation von Windows Movie Maker, um einige Probleme zu beheben? Sind Sie auf der Suche nach einer effektiven Lösung, um es vollständig zu deinstallieren und alle seine Dateien vollständig von Ihrem PC zu löschen? Keine Sorge! Diese Seite enthält detaillierte Anweisungen zur vollständigen Deinstallation von Windows Movie Maker.
Mögliche Probleme bei der Deinstallation von Windows Movie Maker

* Windows Movie Maker ist nicht in den Programmen und Funktionen aufgeführt.
* Sie haben nicht genügend Zugriff, um Windows Movie Maker zu deinstallieren.
* Eine Datei, die für die Durchführung dieser Deinstallation erforderlich ist, konnte nicht ausgeführt werden.
* Es ist ein Fehler aufgetreten. Nicht alle Dateien wurden erfolgreich deinstalliert.
* Ein anderer Prozess, der die Datei verwendet, stoppt die Deinstallation von Windows Movie Maker.
* Dateien und Ordner von Windows Movie Maker befinden sich nach der Deinstallation auf der Festplatte.

Windows Movie Maker kann aufgrund vieler anderer Probleme nicht deinstalliert werden. Eine unvollständige Deinstallation von Windows Movie Maker kann ebenfalls viele Probleme verursachen. Daher ist es wirklich wichtig, Windows Movie Maker vollständig zu deinstallieren und alle seine Dateien zu entfernen.
Wie deinstalliert man Windows Movie Maker Completley?
Empfohlene Methode: Schneller Weg zur Deinstallation von Windows Movie Maker

Methode 1: Deinstallieren Sie Windows Movie Maker über Programme und Funktionen.
Methode 2: Deinstallieren Sie Windows Movie Maker mit seiner uninstaller.exe.
Methode 3: Deinstallieren Sie Windows Movie Maker über die Systemwiederherstellung.
Methode 4: Deinstallieren Sie Windows Movie Maker mit Antivirus.
Methode 5: Installieren Sie Windows Movie Maker neu, um es zu deinstallieren.
Methode 6: Verwenden Sie den Deinstallationsbefehl, der in der Registry angezeigt wird.
Methode 7: Deinstallieren Sie Windows Movie Maker mit dem Uninstaller von Drittanbietern.

Methode 1: Deinstallieren Sie Windows Movie Maker über Programme und Funktionen.

Wenn ein neues Programm auf Ihrem System installiert wird, wird dieses Programm der Liste unter Programme und Funktionen hinzugefügt. Wenn Sie das Programm deinstallieren möchten, können Sie es unter Programme und Funktionen deinstallieren. Wenn Sie also Windows Movie Maker deinstallieren möchten, besteht die erste Lösung darin, es über Programme und Funktionen zu deinstallieren.
Schritte:
a. Öffnen Sie Programme und Funktionen.
Windows Vista und Windows 7
Klicken Sie auf Start, geben Sie ein Programm im Feld Programme und Dateien suchen deinstallieren ein, und klicken Sie dann auf das Ergebnis.

Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10
Öffnen Sie das WinX-Menü, indem Sie die Tasten Windows und X zusammenhalten, und klicken Sie dann auf Programme und Funktionen.

b. Suchen Sie in der Liste nach Windows Movie Maker, klicken Sie darauf und dann auf Deinstallieren, um die Deinstallation zu starten.

Methode 2: Deinstallieren Sie Windows Movie Maker mit seiner uninstaller.exe.

Die meisten Computerprogramme haben eine ausführbare Datei namens uninst000.exe oder uninstall.exe oder etwas in dieser Richtung. Sie finden diese Dateien im Installationsordner von Windows Movie Maker. Wie man den windows movie maker deinstallieren kann.
Schritte:
a. Gehen Sie in den Installationsordner von Windows Movie Maker.
b. Finden Sie uninstall.exe oder unins000.exe.

 

Betriebssystem

c. Doppelklicken Sie auf das Deinstallationsprogramm und folgen Sie dem Assistenten, um Windows Movie Maker zu deinstallieren.

Methode 3: Deinstallieren Sie Windows Movie Maker über die Systemwiederherstellung.

Systemwiederherstellung ist ein Dienstprogramm, das mit Windows-Betriebssystemen geliefert wird und Computerbenutzern hilft, das System in einen früheren Zustand zurückzusetzen und Programme zu entfernen, die den Betrieb des Computers beeinträchtigen. Wenn Sie vor der Installation eines Programms einen Systemwiederherstellungspunkt erstellt haben, können Sie mit der Systemwiederherstellung Ihr System wiederherstellen und die unerwünschten Programme wie Windows Movie Maker vollständig löschen. Sie sollten Ihre persönlichen Dateien und Daten sichern, bevor Sie eine Systemwiederherstellung durchführen.
Schritte:

a. Schließen Sie alle Dateien und Programme, die geöffnet sind.
b. Klicken Sie auf dem Desktop mit der rechten Maustaste auf Computer und wählen Sie Eigenschaften. Das Systemfenster wird angezeigt.
c. Klicken Sie auf der linken Seite des Systemfensters auf Systemschutz. Das Fenster Systemeigenschaften wird angezeigt.

d. Klicken Sie auf Systemwiederherstellung und das Fenster Systemwiederherstellung wird angezeigt.

e. Wählen Sie Einen anderen Wiederherstellungspunkt auswählen und klicken Sie auf Weiter.

f. Wählen Sie ein Datum und eine Uhrzeit aus der Liste aus, und klicken Sie dann auf Weiter. Sie sollten wissen, dass alle Programme und Treiber, die nach dem gewählten Datum und der gewählten Uhrzeit installiert wurden, möglicherweise nicht ordnungsgemäß funktionieren und neu installiert werden müssen.

g. Klicken Sie auf Fertig stellen, wenn das Fenster „Wiederherstellungspunkt bestätigen“ erscheint.

h. Klicken Sie zum Bestätigen erneut auf Ja.

Methode 4: Deinstallieren Sie Windows Movie Maker mit Antivirus.

Heutzutage erscheinen Computerschädlinge wie gewöhnliche Computeranwendungen, aber sie sind viel schwieriger vom Computer zu entfernen. Solche Malware gelangt mit Hilfe von Trojanern und Spyware auf den Computer. Andere Computerschädlinge wie Adware-Programme oder potenziell unerwünschte Programme sind ebenfalls sehr schwer zu entfernen. Sie werden in der Regel durch die Bündelung mit Freeware-Software wie Videoaufzeichnung, Spielen oder PDF-Konvertern auf Ihrem System installiert.

Sie können die Erkennung der Antivirenprogramme auf Ihrem System leicht umgehen. Wenn Sie Windows Movie Maker nicht wie andere Programme entfernen können, sollten Sie prüfen, ob es sich um eine Malware handelt oder nicht. Klicken Sie auf dieses Tool zur Erkennung von Malware und laden Sie es herunter, um es kostenlos zu scannen.

Methode 5: Installieren Sie Windows Movie Maker neu, um die Deinstallation durchzuführen.

Wenn die für die Deinstallation von Windows Movie Maker erforderliche Datei beschädigt ist oder fehlt, kann das Programm nicht deinstalliert werden. Unter diesen Umständen kann die Neuinstallation von Windows Movie Maker den Zweck erfüllen. Führen Sie das Installationsprogramm entweder auf der Originaldiskette oder in der Downloaddatei aus, um das Programm erneut zu installieren. Manchmal kann das Installationsprogramm Ihnen auch die Reparatur oder Deinstallation des Programms ermöglichen.

Methode 6: Verwenden Sie den Deinstallationsbefehl, der in der Registry angezeigt wird.

Wenn ein Programm auf dem Computer installiert ist, speichert Windows seine Einstellungen und Informationen in der Registrierung, einschließlich des Deinstallationsbefehls zum Deinstallieren des Programms. Sie können diese Methode verwenden, um Windows Movie Maker zu deinstallieren. Bitte bearbeiten Sie die Registrierung sorgfältig, da jeder Fehler, der dort auftritt, dazu führen kann, dass Ihr System abstürzt.
Schritte:
a. Halten Sie die Tasten Windows und R gedrückt, um den Befehl Ausführen zu öffnen, geben Sie regedit in das Feld ein und klicken Sie auf OK.

b. Navigieren Sie durch den folgenden Registrierungsschlüssel und finden Sie den von Windows Movie Maker:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall
c. Doppelklicken Sie auf den Wert UninstallString und kopieren Sie dessen Wertdaten.

d. Halten Sie die Tasten Windows und R gedrückt, um den Befehl Ausführen zu öffnen, fügen Sie die Wertdaten in das Feld ein und klicken Sie auf OK.
e. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten, um Windows Movie Maker zu deinstallieren.

Methode 7: Deinstallieren Sie Windows Movie Maker mit dem Uninstaller von Drittanbietern.

Die manuelle Deinstallation von Windows Movie Maker erfordert Computerkenntnisse und Geduld. Und niemand kann versprechen, dass die manuelle Deinstallation Windows Movie Maker vollständig deinstalliert und alle seine Dateien entfernt. Und eine unvollständige Deinstallation wird viele nutzlose und ungültige Elemente in der Registrierung enthalten und die Leistung Ihres Computers beeinträchtigen. Zu viele nutzlose Dateien belegen auch den freien Platz auf Ihrer Festplatte und verlangsamen die Geschwindigkeit Ihres PCs.

Es wird daher empfohlen, Windows Movie Maker mit einem vertrauenswürdigen Drittanbieter-Deinstallationsprogramm zu deinstallieren, das Ihr System scannen, alle Dateien von Windows Movie Maker identifizieren und vollständig entfernen kann. Laden Sie dieses leistungsstarke Deinstallationsprogramm eines Drittanbieters herunter.