Wie deinstalliere ich Windows Movie Maker?

Brauchen Sie eine Deinstallation von Windows Movie Maker, um einige Probleme zu beheben? Sind Sie auf der Suche nach einer effektiven Lösung, um es vollständig zu deinstallieren und alle seine Dateien vollständig von Ihrem PC zu löschen? Keine Sorge! Diese Seite enthält detaillierte Anweisungen zur vollständigen Deinstallation von Windows Movie Maker.
Mögliche Probleme bei der Deinstallation von Windows Movie Maker

* Windows Movie Maker ist nicht in den Programmen und Funktionen aufgeführt.
* Sie haben nicht genügend Zugriff, um Windows Movie Maker zu deinstallieren.
* Eine Datei, die für die Durchführung dieser Deinstallation erforderlich ist, konnte nicht ausgeführt werden.
* Es ist ein Fehler aufgetreten. Nicht alle Dateien wurden erfolgreich deinstalliert.
* Ein anderer Prozess, der die Datei verwendet, stoppt die Deinstallation von Windows Movie Maker.
* Dateien und Ordner von Windows Movie Maker befinden sich nach der Deinstallation auf der Festplatte.

Windows Movie Maker kann aufgrund vieler anderer Probleme nicht deinstalliert werden. Eine unvollständige Deinstallation von Windows Movie Maker kann ebenfalls viele Probleme verursachen. Daher ist es wirklich wichtig, Windows Movie Maker vollständig zu deinstallieren und alle seine Dateien zu entfernen.
Wie deinstalliert man Windows Movie Maker Completley?
Empfohlene Methode: Schneller Weg zur Deinstallation von Windows Movie Maker

Methode 1: Deinstallieren Sie Windows Movie Maker über Programme und Funktionen.
Methode 2: Deinstallieren Sie Windows Movie Maker mit seiner uninstaller.exe.
Methode 3: Deinstallieren Sie Windows Movie Maker über die Systemwiederherstellung.
Methode 4: Deinstallieren Sie Windows Movie Maker mit Antivirus.
Methode 5: Installieren Sie Windows Movie Maker neu, um es zu deinstallieren.
Methode 6: Verwenden Sie den Deinstallationsbefehl, der in der Registry angezeigt wird.
Methode 7: Deinstallieren Sie Windows Movie Maker mit dem Uninstaller von Drittanbietern.

Methode 1: Deinstallieren Sie Windows Movie Maker über Programme und Funktionen.

Wenn ein neues Programm auf Ihrem System installiert wird, wird dieses Programm der Liste unter Programme und Funktionen hinzugefügt. Wenn Sie das Programm deinstallieren möchten, können Sie es unter Programme und Funktionen deinstallieren. Wenn Sie also Windows Movie Maker deinstallieren möchten, besteht die erste Lösung darin, es über Programme und Funktionen zu deinstallieren.
Schritte:
a. Öffnen Sie Programme und Funktionen.
Windows Vista und Windows 7
Klicken Sie auf Start, geben Sie ein Programm im Feld Programme und Dateien suchen deinstallieren ein, und klicken Sie dann auf das Ergebnis.

Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10
Öffnen Sie das WinX-Menü, indem Sie die Tasten Windows und X zusammenhalten, und klicken Sie dann auf Programme und Funktionen.

b. Suchen Sie in der Liste nach Windows Movie Maker, klicken Sie darauf und dann auf Deinstallieren, um die Deinstallation zu starten.

Methode 2: Deinstallieren Sie Windows Movie Maker mit seiner uninstaller.exe.

Die meisten Computerprogramme haben eine ausführbare Datei namens uninst000.exe oder uninstall.exe oder etwas in dieser Richtung. Sie finden diese Dateien im Installationsordner von Windows Movie Maker. Wie man den windows movie maker deinstallieren kann.
Schritte:
a. Gehen Sie in den Installationsordner von Windows Movie Maker.
b. Finden Sie uninstall.exe oder unins000.exe.

 

Betriebssystem

c. Doppelklicken Sie auf das Deinstallationsprogramm und folgen Sie dem Assistenten, um Windows Movie Maker zu deinstallieren.

Methode 3: Deinstallieren Sie Windows Movie Maker über die Systemwiederherstellung.

Systemwiederherstellung ist ein Dienstprogramm, das mit Windows-Betriebssystemen geliefert wird und Computerbenutzern hilft, das System in einen früheren Zustand zurückzusetzen und Programme zu entfernen, die den Betrieb des Computers beeinträchtigen. Wenn Sie vor der Installation eines Programms einen Systemwiederherstellungspunkt erstellt haben, können Sie mit der Systemwiederherstellung Ihr System wiederherstellen und die unerwünschten Programme wie Windows Movie Maker vollständig löschen. Sie sollten Ihre persönlichen Dateien und Daten sichern, bevor Sie eine Systemwiederherstellung durchführen.
Schritte:

a. Schließen Sie alle Dateien und Programme, die geöffnet sind.
b. Klicken Sie auf dem Desktop mit der rechten Maustaste auf Computer und wählen Sie Eigenschaften. Das Systemfenster wird angezeigt.
c. Klicken Sie auf der linken Seite des Systemfensters auf Systemschutz. Das Fenster Systemeigenschaften wird angezeigt.

d. Klicken Sie auf Systemwiederherstellung und das Fenster Systemwiederherstellung wird angezeigt.

e. Wählen Sie Einen anderen Wiederherstellungspunkt auswählen und klicken Sie auf Weiter.

f. Wählen Sie ein Datum und eine Uhrzeit aus der Liste aus, und klicken Sie dann auf Weiter. Sie sollten wissen, dass alle Programme und Treiber, die nach dem gewählten Datum und der gewählten Uhrzeit installiert wurden, möglicherweise nicht ordnungsgemäß funktionieren und neu installiert werden müssen.

g. Klicken Sie auf Fertig stellen, wenn das Fenster „Wiederherstellungspunkt bestätigen“ erscheint.

h. Klicken Sie zum Bestätigen erneut auf Ja.

Methode 4: Deinstallieren Sie Windows Movie Maker mit Antivirus.

Heutzutage erscheinen Computerschädlinge wie gewöhnliche Computeranwendungen, aber sie sind viel schwieriger vom Computer zu entfernen. Solche Malware gelangt mit Hilfe von Trojanern und Spyware auf den Computer. Andere Computerschädlinge wie Adware-Programme oder potenziell unerwünschte Programme sind ebenfalls sehr schwer zu entfernen. Sie werden in der Regel durch die Bündelung mit Freeware-Software wie Videoaufzeichnung, Spielen oder PDF-Konvertern auf Ihrem System installiert.

Sie können die Erkennung der Antivirenprogramme auf Ihrem System leicht umgehen. Wenn Sie Windows Movie Maker nicht wie andere Programme entfernen können, sollten Sie prüfen, ob es sich um eine Malware handelt oder nicht. Klicken Sie auf dieses Tool zur Erkennung von Malware und laden Sie es herunter, um es kostenlos zu scannen.

Methode 5: Installieren Sie Windows Movie Maker neu, um die Deinstallation durchzuführen.

Wenn die für die Deinstallation von Windows Movie Maker erforderliche Datei beschädigt ist oder fehlt, kann das Programm nicht deinstalliert werden. Unter diesen Umständen kann die Neuinstallation von Windows Movie Maker den Zweck erfüllen. Führen Sie das Installationsprogramm entweder auf der Originaldiskette oder in der Downloaddatei aus, um das Programm erneut zu installieren. Manchmal kann das Installationsprogramm Ihnen auch die Reparatur oder Deinstallation des Programms ermöglichen.

Methode 6: Verwenden Sie den Deinstallationsbefehl, der in der Registry angezeigt wird.

Wenn ein Programm auf dem Computer installiert ist, speichert Windows seine Einstellungen und Informationen in der Registrierung, einschließlich des Deinstallationsbefehls zum Deinstallieren des Programms. Sie können diese Methode verwenden, um Windows Movie Maker zu deinstallieren. Bitte bearbeiten Sie die Registrierung sorgfältig, da jeder Fehler, der dort auftritt, dazu führen kann, dass Ihr System abstürzt.
Schritte:
a. Halten Sie die Tasten Windows und R gedrückt, um den Befehl Ausführen zu öffnen, geben Sie regedit in das Feld ein und klicken Sie auf OK.

b. Navigieren Sie durch den folgenden Registrierungsschlüssel und finden Sie den von Windows Movie Maker:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall
c. Doppelklicken Sie auf den Wert UninstallString und kopieren Sie dessen Wertdaten.

d. Halten Sie die Tasten Windows und R gedrückt, um den Befehl Ausführen zu öffnen, fügen Sie die Wertdaten in das Feld ein und klicken Sie auf OK.
e. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten, um Windows Movie Maker zu deinstallieren.

Methode 7: Deinstallieren Sie Windows Movie Maker mit dem Uninstaller von Drittanbietern.

Die manuelle Deinstallation von Windows Movie Maker erfordert Computerkenntnisse und Geduld. Und niemand kann versprechen, dass die manuelle Deinstallation Windows Movie Maker vollständig deinstalliert und alle seine Dateien entfernt. Und eine unvollständige Deinstallation wird viele nutzlose und ungültige Elemente in der Registrierung enthalten und die Leistung Ihres Computers beeinträchtigen. Zu viele nutzlose Dateien belegen auch den freien Platz auf Ihrer Festplatte und verlangsamen die Geschwindigkeit Ihres PCs.

Es wird daher empfohlen, Windows Movie Maker mit einem vertrauenswürdigen Drittanbieter-Deinstallationsprogramm zu deinstallieren, das Ihr System scannen, alle Dateien von Windows Movie Maker identifizieren und vollständig entfernen kann. Laden Sie dieses leistungsstarke Deinstallationsprogramm eines Drittanbieters herunter.

So richten Sie Dual-Monitore ein

In diesem wikiHow erfahren Sie, wie Sie einen Zwei-Monitor-Bildschirm für Ihren Windows- oder Mac-Computer einrichten. Die Verwendung von zwei Monitoren für ein Display verdoppelt effektiv die Menge an Platz auf dem Bildschirm, mit der Sie arbeiten müssen.

Teil 1 Überprüfung der Unterstützung für den zweiten Monitor

1
Wissen Sie, dass die meisten Laptops Dual-Monitore unterstützen können. Wenn Sie einen Laptop haben, der über mindestens einen Videoausgangssteckplatz verfügt (z.B. einen HDMI-Anschluss oder einen VGA-Anschluss), können Sie in der Regel einen externen Monitor in Verbindung mit dem Videoanschluss verwenden.
Während einige wenige Windows-Laptops möglicherweise keine Dual-Monitore unterstützen, können alle Apple MacBook Computer – wenn Sie einen Mac-Laptop haben, können Sie gerne vor dem Anschluss Ihres zweiten Monitors überspringen[1].

2
Verstehen Sie, dass nicht alle Desktop-Computer Dual-Monitore unterstützen. Abhängig von der Grafikkarte und dem Motherboard Ihres Computers können Sie möglicherweise nicht gleichzeitig mit Ihrem ersten einen zweiten Monitor betreiben[2].
Auch wenn Sie ein Apple iMac Desktop-Gerät verwenden, können Sie zwei Monitore verwenden.

3
Überprüfen Sie die Videoausgänge Ihres Computers. Die meisten Computer verfügen über mindestens zwei Anschlüsse für die Videoausgabe, was bedeutet, dass Sie in der Regel einen zweiten Monitor anschließen können; wenn die beiden (oder mehr) Anschlüsse jedoch nicht auf gleicher Höhe liegen, sind sie höchstwahrscheinlich nicht Teil derselben Grafikkarte und können daher nicht für Dual-Monitore verwendet werden[3].
Wenn Sie beispielsweise zwei horizontale HDMI-Anschlüsse nebeneinander (oder übereinander) sehen, unterstützt die Grafikkarte Ihres Computers wahrscheinlich zwei Monitore. Dies gilt auch für verschiedene Ausgänge (z.B. einen VGA-Ausgang neben einem HDMI-Ausgang). Einen 2. bildschirm einrichten, um eine bessere Übersicht zu haben.
Desktop-Windows-Computer haben normalerweise diese Anschlüsse auf der Rückseite des Computergehäuses.

Wenn Sie nur eine Videoausgabe auf einem Desktop-Computer sehen, unterstützt die Grafikkarte Ihres Computers nur einen Monitor auf einmal. Laptops mit einem Videoausgang können in der Regel mehrere Monitore unterstützen.

HDMI

4
Stellen Sie fest, ob Ihr Motherboard Dual-Monitore unterstützt. Praktisch alle Motherboards moderner Computer unterstützen mehrere Monitore, ältere Maschinen jedoch nicht. Sie können Ihr Motherboard auf Dual-Monitor-Unterstützung überprüfen, indem Sie wie folgt vorgehen:
Finden Sie den Namen Ihres Motherboards.
Suchen Sie den Namen Ihres Motherboards in einer Suchmaschine (z.B. Google).
Wählen Sie ein Suchergebnis, das die Funktionen Ihres Motherboards auflistet.
Suchen Sie nach einer Funktion „Multi-Display“, „Multi-Monitor“ oder „Dual Display“.

Teil 2 Anschluss des zweiten Monitors

1
Bestimmen Sie den Videoverbindungstyp Ihres Computers. Auf der Rückseite der CPU-Box Ihres Computers (oder des Monitors, wenn Sie einen iMac verwenden) sollten Sie mehrere Anschlüsse sehen, von denen einer derzeit für Ihren Hauptmonitor verwendet wird. Zu den üblichen Verbindungsports gehören die folgenden:
DVI – Ein breites Stück Kunststoff mit zahlreichen kleinen quadratischen Löchern.
VGA – Ein trapezförmiges Stück aus farbigem Kunststoff mit mehreren Nadellöchern darin.
HDMI – Ein dünner, flacher, hexagonaler Anschluss. Diese befinden sich auf den meisten modernen Computern und Fernsehern.
DisplayPort – Ähnlich wie HDMI, hat aber eine flache Kante auf einer Seite, anstatt symmetrisch zu sein.
Thunderbolt – Auf der Rückseite der meisten iMac-Monitore befindet sich der Thunderbolt-Anschluss mit einem Blitzsymbol darunter. Sie können einen Adapter für eine der oben genannten Videoanschlüsse an einen Thunderbolt-Anschluss anschließen (z.B. VGA zu Thunderbolt)[4].

2
Überprüfen Sie den Verbindungstyp des zweiten Monitors. Ihr zweiter Monitor sollte mindestens einen der oben genannten Verbindungstypen aufweisen. Sie müssen nicht die gleiche Verbindung verwenden, die Sie für Ihren ersten Monitor auf Ihrem zweiten Monitor verwenden.
So können Sie beispielsweise den ersten Monitor über ein DisplayPort-Kabel und den zweiten Monitor über HDMI anschließen.

  • 3
  • Kaufen Sie alle Kabel oder Adapter, die Sie nicht haben. Wenn Sie nicht über das richtige Kabel oder den richtigen Adapter verfügen, um Ihren zweiten Monitor an den Computer anzuschließen, können Sie ihn online oder in einem Technikkaufhaus finden.
  • Insbesondere wenn Sie einen zweiten Monitor an einen iMac anschließen, benötigen Sie entweder ein Thunderbolt Kabel oder einen Port-to-Thunderbolt Adapter für die Rückseite des Monitors.

4
Schließen Sie den zweiten Monitor an den Computer an. Stecken Sie ein Ende des Videokabels des zweiten Monitors in die Rückseite des Computers und dann das andere Ende in den zweiten Monitor.

5
Schließen Sie den zweiten Monitor an eine Stromquelle an. Stecken Sie das Netzkabel Ihres Monitors in eine Steckdose, z.B. eine Wandsteckdose oder einen Überspannungsschutz.

6
Schalten Sie den zweiten Monitor ein. Drücken Sie die Taste „Power“ auf dem zweiten Monitor, um sicherzustellen, dass er eingeschaltet ist und bereit ist, das Signal vom Hauptmonitor Ihres Computers zu empfangen. Sie können nun mit der Einstellung der Anzeigeeinstellungen für Ihren Monitor unter Windows oder Mac fortfahren.

Teil 3 Festlegen der Anzeigeeinstellungen unter Windows

1
Öffnen Sie Start . Klicken Sie auf das Windows-Logo in der linken unteren Ecke des Bildschirms.

2
Einstellungen öffnen. Klicken Sie auf das zahnradförmige Symbol unten links im Startfenster.

3
Klicken Sie auf System. Es handelt sich um ein computerbildschirmartiges Symbol im Einstellungsfenster.

4
Klicken Sie auf die Registerkarte Display. Diese finden Sie oben links im Fenster[5].

5
Blättern Sie nach unten zum Abschnitt „Mehrere Anzeigen“. Es befindet sich unten auf der Seite.

6
Klicken Sie auf das Dropdown-Menü „Mehrere Anzeigen“. Sie finden diese Box direkt unter der Überschrift „Mehrere Anzeigen“. Es erscheint ein Dropdown-Menü.

7
Wählen Sie eine Anzeigeoption aus. Klicken Sie im Dropdown-Menü je nach Ihren Einstellungen auf eine der folgenden Optionen:[6].
Diese Anzeigen erweitern (empfohlen) – Verwendet den zweiten Monitor als Erweiterung Ihres ersten Monitors.
Duplizieren dieser Anzeigen – Zeigt den Inhalt des ersten Monitors auf dem zweiten Monitor an.
Nur auf 1 anzeigen – Zeigt den Inhalt nur auf dem ersten Monitor an.
Nur auf 2 anzeigen – Zeigt den Inhalt nur auf dem zweiten Monitor an.

8
Klicken Sie auf Übernehmen. Es befindet sich unter der Dropdown-Liste.

9
Klicken Sie bei Aufforderung auf Einstellungen beibehalten. Dadurch werden Ihre Anzeigeeinstellungen übernommen. Wenn Sie sich für eine Erweiterung Ihres Desktops entscheiden, wird Ihr Desktop nun zwischen dem ersten Monitor und dem zweiten Monitor aufgeteilt.

Teil 4 Einstellung der Anzeigeeinstellungen auf dem Mac

1
Öffnen Sie das Apple-Menü. Klicken Sie auf das Apple-Logo in der linken oberen Ecke des Bildschirms. Es erscheint ein Dropdown-Menü.

2
Klicken Sie auf Systemeinstellungen……. Es befindet sich ganz oben im Apple Dropdown-Menü.

3
Klicken Sie auf Anzeigen. Sie finden dieses computerbildschirmartige Symbol oben links im Fenster Systemeinstellungen.

4
Klicken Sie auf die Registerkarte Arrangement. Es befindet sich oben auf der Seite.

5
Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen „Mirror Displays“. Wenn Sie Ihren Desktop mit dem zweiten Monitor erweitern möchten, stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen „Mirror Displays“ nicht aktiviert ist.
Wenn Sie den gleichen Inhalt auf beiden Monitoren anzeigen möchten, können Sie das Kontrollkästchen „Mirror Displays“ aktiviert lassen.

6
Ändern Sie Ihre Standardanzeige. Wenn Sie den zweiten Monitor als Hauptanzeige verwenden möchten, können Sie das weiße Rechteck oben auf einem der blauen Displays anklicken und auf das zweite Display ziehen[7].

Echtgeld-Casinos Online – Sicherheit und mehr

Wenn Sie bereit sind, Online Casinos um echtes Geld zu spielen, möchten Sie eine großartige Erfahrung machen. Schließlich spielen Sie mit Ihrem Geld, also möchten Sie das Vertrauen, den Enthusiasmus und die Hingabe Ihrer Echtgeld-Online-Casino-Kunden.

TOP 3 Anbieter - (Aktualisiert: 20.06.2019)


 
netbet

 
Bonus
200€

 
Jetzt Spielen!

 
rizk

 
Bonus
100€

 
Jetzt Spielen!

 
888casino

 
Bonus
140€

 
Jetzt Spielen!

Wir haben eine große Erfahrung in der Online-Gaming-Branche. Unser Bewertungsteam hat für echtes Geld in einer Reihe von Online-Casinos und verbrachte mehr als 10 Jahren gespielt, Neue Online Casinos in Deutschland den Sektor zu beobachten und zu überwachen, und wir sind perfekt positioniert, um die besten Casinos zu finden.

Wir haben eine einfach zu bedienende Anleitung entwickelt, mit der Sie die besten Online Casinos, Glücksspiel- und Spielautomaten finden können.

Führen Sie eine Sicherheitsprüfung und eine Hintergrundprüfung durch

Wir nehmen die Sicherheit bei jeder Online-Casino-Überprüfung sehr ernst. Der Prozess beginnt mit der Suche nach einer Casino-Zertifizierung und sucht nach vertrauenswürdigen Organisationen wie eCogra. Er schaut dann weiter, welche Spielsoftware er erstellt. Wir konzentrieren uns darauf, Casinos mit zuverlässiger Software zu finden, die von führenden Entwicklern wie Netent oder Microgaming entwickelt wurde.

Abschließend testen unsere Tester, dass die betreffende Site vollständig durch die 128-Bit-SSL-Verschlüsselung geschützt ist, die leistungsstärkste Art von Schutzmaßnahme. Wenn alle diese Sicherheitsüberprüfungen verifiziert werden können, werden wir die Erfahrung des Casinospielers überprüfen.

Norton
SSL
Garantie
Truste
eCogra

Echtgeld Casinos Sicherheit

Fügen Sie Geldmittel hinzu und sprechen Sie mit dem Kundendienst

Beim Vergleich von Casino-Bewertungen überprüfen unsere Experten sorgfältig die auf der Website verfügbaren Einzahlungsboni und die Anforderungen dieser Online-Casino-Boni. Sie machen dann eine Echtgeldeinzahlung, die den Bonus nutzt. Die Überprüfungsnotizen hängen weitgehend vom Grad der Flexibilität des Einzahlungsprozesses ab und werden daher bei mehreren wichtigen Zahlungsmethoden wie MasterCard, Neteller und PayPal genau geprüft.

Sobald ein Mitglied des Casinos ist, kontaktieren unsere Experten den Kundensupport und testen jede verfügbare Kommunikationsmethode, überprüfen Antwortzeiten und bewerten das Ausmaß, in dem Casinos nützlich sind. Wenn der Support schnell und hilfreich ist, erhalten sie eine gute Bewertung.

Probieren Sie die Spiele und Bargeld aus

Sobald die Einzahlungen vorgenommen sind, nehmen sich unsere Rezensenten die Zeit, die Spiele auf der Website auszuprobieren. Sie stellen sicher, bei all den verschiedenen Arten von Spielen, einschließlich Live-Dealer-Spielen zu sehen, Video Poker, Roulette, Baccarat, Blackjack, Spielautomaten, Keno und faro Tischspiele .

Unsere Tester verwenden Android- und iOS-Smartphones und -Tablets, um Casino-Apps und mobile Kompatibilität zu testen. Nachdem alle Echtgeld-Glücksspiele auf Computern, iPads, iPhones und Android-Geräten getestet wurden, wird das verbleibende Guthaben auf dem Konto entfernt, um festzustellen, wie schnell oder einfach die Zahlung erfolgt.